Herausforderungen bei der Oberflächeninspektion

Obwohl Auditoren einen großen Teil der Oberflächenfehler sicher und schnell erkennen, ist die visuelle Beurteilung häufig subjektiv und von mehreren Faktoren abhängig. Ziel einer Oberflächeninspektion ist es, eine objektive und reproduzierbare Bewertung der Abweichungen vorzunehmen, um sicher und schnell Entscheidungen hinsichtlich Bauteiltoleranzen treffen zu können.

Deshalb haben wir verschiedene Verfahren entwickelt, mit denen die relevanten Abweichungen von Oberflächen gezielt erkannt und objektiv bewertet werden können.

Typische Fehlerarten/Prüfmerkmale sind:

  • Beulen
  • Nachlaufkanten
  • Dellen
  • Risse
  • Pickel
  • Schwindung
  • Druckstellen
  • Verzug
  • Wellen
  • Ebenheit
  • Einfallstellen
  • Form
  • Einschnürungen
  • Vollständigkeit
  • Anzugkanten
Pickel
Pickel
Druckstelle
Druckstelle
Einschnürung/Riss
Einschnürung/Riss
Welligkeit
Welligkeit

Weitere Informationen zu den verwendeten Analyseverfahren erhalten Sie im Abschnitt Auswerteverfahren

Kontakt
Wolfram Schmidt

Vorstand

+49 391 / 6117 - 306

E-Mail senden

Jörg Schulze

Vertrieb

+49 391 / 6117 - 307

E-Mail senden


Layout fehlt: nps2php_PrintHeadVardef
joerg.schulze@inb-vision.com
$('.toggleTOC').on('click',function(){ $('.toggleTOC, .toc').toggle('fast'); });