Die interaktive Analysesoftware für die 3D-Oberflächeninspektion von matten Oberflächen

27.04.2015

Für die schnelle Inspektion großer Bauteile können in surfaceCONTROL DefMap6.0 verschiedene Sensorpositionen in einem Projekt zusammengefasst werden. Innerhalb jeder Sensorposition besteht nun erstmals die Möglichkeit, angepasst an die Bauteilgeometrie, mehrere Messbereiche zu definieren. In den jeweiligen Messbereichen erfolgt dann die Analyse der Oberflächendaten in spezifischen Werkzeugbereichen (Multi-AOI). Hier kommen die optimalen Analysewerkzeuge für die zu erkennenden Fehlerarten zum Einsatz. Für eine schnelle Übersicht über den Analyseprozess werden die Ergebnisse in einer vollständig überarbeiteten Gesamtansicht dargestellt.

Der wesentlich erweiterte 3D-Viewer bietet eine Reihe von neuen Optionen für die fotorealistische Darstellung der Oberfläche unter definierten Lichtbedingungen. Der einzigartige „Digitale Lichttunnel“ kann nun auch mit der Simulation mehrerer paralleler Streifen (zebra striping) für die Kombination verschiedener Sensorpositionen in der Gesamtansicht eingesetzt werden.

Mit dem neuen Parameter „Kraft“ im Analysewerkzeug „Digitaler Abziehstein“ kann der Anpressdruck eines physischen Abziehsteins realistisch simuliert werden. Die Darstellung der relevanten Abweichungen wird so deutlich optimiert.

Einsatzgebiete und -beispiele:

  • Analyse von Einzelteilen zur Bewertung der Sichtbarkeit von lokalen Abweichungen auf Instrumententafeln
  • Messung kleiner Serien für die Prozessoptimierung auf Spritzgussteilen
  • Robotergestützte Inspektion mehrerer Messfelder auf Karosseriebauteilen

Weitere Informationen zur neuen Software

Kontakt
Cornelia Lentge

Vorstandsassistentin

+49 391 / 6117 - 300

E-Mail senden


Layout fehlt: nps2php_PrintHeadVardef
cornelia.lentge@inb-vision.com